Back to All Events

WissensDurst - Unglaublich das Gehirn

  • Tribaun 5 Museumstraße Innsbruck, Tirol, 6020 Austria (map)
17039389_1369910849766032_8666265144841787528_o.png

Erste Hilfe für Nerven­zellen
Univ.-Prof. Dr. Lars Klimaschewski
Division für Neuroanatomie, Medizinische Universität Innsbruck
Akute Krankheitsprozesse wie traumatische Hirnverletzungen oder der Schlaganfall führen zum Untergang von direkt geschädigten, aber auch von gesunden Nervenzellen in der näheren Umgebung. Eine wichtige Aufgabe neurologischer Grundlagenforschung ist es daher, das Absterben von Nervenzellen zu verhindern bzw. neue entstehen zu lassen. Während Wissenschaftler bis in die 1990er-Jahre annahmen, eine Neubildung von Nervenzellen finde nur während der Entwicklung statt, kam es später zu einem Paradigmenwechsel: Aus neuronalen Stammzellen entstehen auch im ausgewachsenen Gehirn durch Zellteilung junge Nervenzellen. Sogenannte neurotrophe Faktoren sind an diesen Vorgängen entscheidend beteiligt. Leider hat die Gabe hoher Dosen von solchen Molekülen die Heilung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen bisher nicht verbessern können. In unserem Labor versuchen wir daher, die genauen Wirkmechanismen neurotropher Faktoren zu verstehen, um neue Angriffspunkte für eine effektivere Therapie zu finden. Dabei werden in meinem Vortrag die Fibroblasten-Wachstumsfaktoren eine wichtige Rolle spielen, da sie nicht nur auf Nervenzellen, sondern auch auf die umgebenden Gliazellen entscheidend Einfluss nehmen. Wie man sich das in der Therapie zunutze machen kann, werde ich versuchen allgemeinverständlich zu erläutern. Wer sich schon vorab informieren möchte, dem empfehle ich den Besuch unserer Webseitewww.neuroanatomie.at.